17. Klassiknacht im Rosengarten Neuss

Zwei Tage bevor die Tour de France durch Neuss rollt, gibt es im Neusser Rosengarten eine Tour d’Europe, deren Etappen mit vielem Schwung über einige der höchsten Punkte der musikalischen Landschaft führt – ohne dass es dabei nötig wäre, den Ort der Veranstaltung zu verlassen.

Bei der 17. Klassiknacht nimmt die Deutsche Kammerakademie Neuss (Foto (c) 3M) die wahnwitzigen baskischen Steig(er)ungen des Bolero von Maurice Ravel, durchquert mit Jean Sibelius’ Finlandia das Land der tausend Seen, legt dann bei der dänischen Nationalhymne eine kurze Rast ein, um sich gebührend vor dem langjährigen Musikdirektor und Chefdirigenten Lavard Skou Larsen zu verneigen, stürmt hinunter ins Wien des Wolfgang Amadeus Mozart und hinauf nach Düsseldorf, wo Robert Schumann seine letzte Wirkungsstätte und vorletzte Bleibe fand – und geht mit Jules Massenets Meditation über die Ziellinie.
Die Sieger stehen freilich schon jetzt fest: Es sind die Mitwirkenden des Abends auf dem Podium und im weiten Rund des sommerlichen Rosengartens gleichermaßen, die am Ende mit dem längst traditionellen Pomp and Circumstance den gemeinsamen Triumph feiern werden …

Veranstaltet wird das Open-Air wie immer von Neuss Marketing und 3M. Beginn 21 Uhr, Eintritt frei!

Weitere Informationen: www.deutsche-kammerakademie.de

Kommentare sind geschlossen.